Kategorien
Du bist hier: Radfieber und das Coronavirus

Radfieber und das Coronavirus

Liebe Kunden,
wir haben uns entschlossen, unseren Betrieb, über den Versandhandel hinaus, aufrechtzuerhalten, da wir uns als Versorger im Bereich der Mobilität verstehen und damit zur Daseinsvorsoge beitragen. Selbstverständlich ist diese Entscheidung von den zuständigen Behörden genehmigt.
Wir arbeiten natürlich unter Einbehaltung aller nun geltenden Vorschriften und möchten auch euch bitten, diese ebenfalls einzuhalten und nur einzeln unsere Räumlichkeiten zu betreten, einen Abstand von mind. 2m zu Mitarbeitern zu halten und nur bargeldlos zu zahlen.

Uns ist diese Entscheidung sicher nicht leicht gefallen, wir glauben jedoch, dass wir das Richtige tun, indem wir Personen individuell mobil halten, von deren Arbeit wir nun mehr als denn je abhängig sind. Ärzte, Apotheker, Kranken- und Altenpfleger, Paketzusteller, Supermarktmitarbeiter, Menschen die Notbetreuungen anbieten, um nur einige aufzuzählen, all diese Berufsgruppen sind momentan sicher besser mit dem Fahrrad unterwegs als mit Bus und Bahn.

Wir wünschen euch alles Gute, bleibt gesund
Euer Radfieber Team

Text des Ordnungsamtes bzw. Bezirksbürgermeisters:
Fahrradläden sind Dienstleister und dürfen damit unter Beachtung der Hygienevorschriften weiterhin öffnen.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Reiner Ströbelt
Amt für öffentliche Ordnung
Abteilungsleiter Gewerbeangelegenheiten


* Preise inkl. gesetzl. MwSt.